Attensäter säen.

Attensäter lassen ihren Worten Saaten folgen. Nicht nur mit Samen, Blüten, Obst und Gemüse, sondern auch mit Worten und Aktionen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es darum geht die Schönheit der Natur, durch urbanes Gärtnern oder Umweltschutz zurück in die Köpfe zu bringen, durch kreativen Protest auf eine lobbygesteuerte Energiepolitik aufmerksam zu machen oder über das menschenverachtende Produktionsverhalten großer Markenartikelhersteller zu informieren.

Doch Attensäter säen nicht nur Samen. Ebenso wie ein kleiner Samen, der sich durch dicke, festgetretene Erdschichten immer der Sonne entgegen kämpft, können auch Gedanken gesät werden, die dann zarte Triebe ausbilden und zu einem notwendigen Umdenken reifen – ein Abwenden von wirtschaftlichem Wachstum um jeden Preis  und eine längst überfällige Rückkehr zum Bewusstsein für soziale Verantwortung, Nachhaltigkeit und Umweltschutz.

Zusammenfassen lässt sich das Ganze vermutlich am besten durch Guerilla Gardening in Verbindung mit einem Blog. Das ist Attensaat! Wer mehr zum Thema Guerilla Gardening, dessen Ursprung, geeignete Plätze und Pflanzen oder auch zum Begründer des modernen Guerilla Gardenings erfahren möchte, dem sei noch dieses Buch ans Herz gelegt: Guerilla Gardening: Ein botanisches Manifest.

Ein Hinweis muss erlaubt sein: Wer auf Flächen gärtnert, die ihm nicht gehören, begeht streng genommen eine Ordnungswidrigkeit. Zwar zeigen sich die meisten Städte und Kommunen kulant, wenn engagierte Bürgerinnen und Bürger mit Fingerspitzengefühl und Augenmaß, doch hin und wieder fühlen sich Städte und Verwaltungen bedroht, wenn jemand in ihr Hoheitsgebiet eindringt. Im Zweifelsfall lohnt es sich, vorab das Gespräch zu suchen, um möglichen späteren Ärger zu vermeiden.

Du willst auch ein Attensäter werden?

Das ist eigentlich ganz einfach:

  1. Triff die Entscheidung aktiv zu werden!
  2. Werde aktiv!

Geschafft? Dann bist Du ein Attensäter! Los, jetzt rette die Welt!

6 thoughts on “Die Attensäter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>