Habt Ihr schon von IKEA Växer gehört? Wir sind eher zufällig darüber gestolpert. Wir haben schon Gemüse auf verschiedenen Wegen in unserer Wohnung angebaut. Aber noch nie als Hydrokultur. Beim ersten IKEA-Besuch haben wir das Växer-System dann auch erstmal links liegen lassen. Zugegeben: Der hohe Preis hat uns abgeschreckt. Letztlich hat uns das Thema aber nicht mehr losgelassen und so haben wir dann doch noch zugeschlagen. Allerdings auch mit einer gehörigen Portion Skepsis. Der Vollständigkeit halber: Wir haben alles selbst bezahlt und keinerlei Kooperation mit IKEA oder ähnliches.

Was ist IKEA Växen?

IKEA Keim-Set passend zu IKEA Växer

IKEA Keim-Set passend zu IKEA Växer – und ja, wir haben versehentlich das Ausstellungsstück gekauft …

Jetzt wird es interessant. Laut IKEA-Aussage ist Växer ein gemeinsam mit der schwedischen Universität für Agrarwissenschaften entwickeltes Hydrokultur-System. Die Forschung bezog sich auf Substrat, Beleuchtung und auch auf kompatible Pflanzen. Das System ist so ausgelegt, dass es von Aussaat bis Ernte den gesamten Pflanzzyklus begleitet. Grundsätzlich besteht es aus einem sogenannten Keimset mit Deckel. Das Set kostet nur 9 Euro und bringt neben dem Boden für die Aussaat auch einen alternativen Boden mit, um Sprossen zu ziehen und zu ernten. Kommt man bei der Sprossenaufzucht ohne Hilfsmittel aus, werden für die Aussaat kleine Pads aus Steinwolle benötigt. Dabei handelt es sich laut IKEA um geschmolzenen Stein. Eine Packung der Pads kostet 3 Euro und beinhaltet 50 Stück. Das entspricht exakt der Menge, die für eine Aussaat benötigt wird. Die große Oberfläche der Steinwolle-Pads lässt sie viel Wasser speichern und hilft so den Keimlingen beim Wurzeln. Je nach Lichtverhältnissen wird für die Jungpflanzen dann bereits eine Pflanzenbeleuchtung benötigt. Die benötigte kleinere Variante kostet 39 Euro.

Was sich wirklich spannend anhört: Das Wasser-Reservoir im Växer Keim-Set reicht laut IKEA bei maximal 20 Grad Raumtemperatur aus, damit nicht nachgegossen werden muss. Sobald die Pflänzchen die ersten kräftigen Blätter gebildet haben, dürfen Sie dann umziehen: Dafür stehen die nächsten Produkte zur Verfügung. Das sogenannte Växer Pflanz-Set gibt es in zwei verschiedenen Größen. Die kleinere Variante bietet Platz für 8 Pflanzen. In der größeren Variante finden bis zu 15 Pflanzen ihr neues Zuhause. Die Kosten liegen bei 4 bzw. 8 Euro. Wie das Keim-Set, setzen auch die Pflanz-Sets auf eine Aufzucht ohne Erde. Bei den Pflanz-Sets werden die Pflanzkörbchen mit speziellem Stein gefüllt. Dabei handelt es sich um Bimsstein (3 Liter kosten bei IKEA 4 Euro – sind allerdings wiederverwertbar). Dieser kann viel Wasser speichern, hilft den Pflanzen wieder beim Wurzeln. Gegossen werden die Pflanzen immer mit einem Wasser-Dünger-Gemisch. Auch den entsprechenden Dünger gibt es bei IKEA. Eine Flasche enthält einen halben Liter, kostet 4 Euro und reicht für 125 Liter Gießwasser. Nachgegossen werden muss immer dann, wenn ein Schwimmer zu weit herabgesunken ist. Was das Växen-System aus unserer Sicht interessant macht, sind die schrankartigen Pflanzelemente. Diese ermöglichen vertikales Gärtnern auf zwei oder drei Etagen.

Welche Pflanzen eignen sich für IKEA Växen?

Ikea selbst bietet sechs verschiedenen Samen-Sets an. Diese beinhalten jeweils das Saatgut für drei verschiedene Gemüsepflanzen. Folgende Kombinationen an Saatgut werden angeboten:

  • Zitronenbasilikum, Koriander und roter Basilikum
  • Rotgeschlitzter Asia-Salat, Amarantsalat und Roter Senf
  • Pak Choi, Spitz-Weißkohl, Mangold
  • Endivie, Ruccola und Radicchio
  • Pflücksalat, roter Romanasalat und grüner Romanasalat
  • Petersilie, Brunnenkresse und Basilikum

Warum gerade diese Sorten ausgewählt wurden, bzw. in den Tests so erfolgreich waren, ist eigentlich offensichtlich: Alle sind schnell wachsend, haben kein Problem mit feuchter Erde und brauchen keine volle Sonne. Denn das sind die Gegebenheiten, die Växen den Pflanzen bieten kann: Jederzeit Wasser, einen durch die LED bedingten eher halbschattigen Standort, wenig Platz und die Erwartung der Nutzer ist natürlich eine schnelle Ernte.

Welche anderen Pflanzen eignen sich noch für IKEA Växen?

Das probieren wir jetzt aus! In erster Linie natürlich Pflanzen, die die oben genannten Begebenheiten gut vertragen. Also: ständig feuchten Boden, wenig Platz, halbschattige beziehungsweise keine vollsonnigen Standorte und je nach Gärtner-Wunsch eine schnelle Ernte. Wir denken da natürlich an die üblichen verdächtigen Salate wie Feldsalat, aber auch an Spinat, weitere Pflücksalate, Pfefferminze und Kerbel. Wir werden aber auch weiter experimentieren. Uns schweben momentan Erdbeeren vor, da wir mit Erdbeeren in Töpfen auch auf der Fensterbank schon gute Erfahrungen gesammelt haben (Bestäuben nicht vergessen!). Eine entsprechende Liste werden wir dann nach und nach veröffentlichen und erweitern.

Wie funktioniert die Aussaat im Växer Keim-Set?

Die Aussaat im Växer Keim-Set ist gar nicht kompliziert. Man benötigt dafür im ersten Schritt das Växer Keim-Set, Saatgut und eine Packung Växer Anzuchtmedium. Dazu dann idealerweise auch noch die kompatible Pflanzenbeleuchtung von IKEA für 39 Euro und die entsprechende Halterung.

 

Schritt 1: Einweichen des Anzuchtmediums Im ersten Schritt wird das Anzuchtmedium in Wasser eingeweicht. Dies dauert einige Minuten.

Schritt 2: Vorbereitung des Anzucht-Sets Anschließend wird die Wanne des Keim-Sets bis zur Max-Markierung mit Wasser gefüllt. Nach unseren Erfahrungen geschieht dies erst am endgültigen Standort, denn der Transport der vollen Wanne gestaltet sich dann doch etwas schwierig. Nun wird die Kunststoffplatte mit den 50 Vertiefungen auf die mit Wasser gefüllte Wanne gesetzt.

Växer Anzuchtmedium Schritt 3: Vorbereitung der Aussaat Die vorbereiteten Pads des Anzuchtmediums werden mit der flachen Seite nach unten in die Vertiefungen gesetzt. Hierbei muss dringend darauf geachtet werden, dass wirklich die glatte Seite nach unten zeigt, denn auf der anderen Seite befindet sich eine kleine Vertiefung für die Samenkörner.

Fertig ausgesät auf dem Växer Anzuchtmedium

 

Schritt 4: Die Aussaat Die Aussaat erfolgt denkbar einfach. Jeweils zwei bis drei Samenkörner werden in die Vertiefung jedes Pads gelegt. Bitte beachtet, dass manche harten Samenkörner davon profitieren, wenn sie über Nacht in Wasser eingeweicht werden.

 

Schritt 5: Deckel drauf und warten Schließlich wird der Deckel des Keim-Sets aufgesetzt und nun ist warten angesagt. Sobald die ersten Gemüse- und Salatpflänzchen zu keimen beginnen, sollte je nach Standort zusätzlich mit der IKEA Pflanzenbeleuchtung beleuchtet werden.

Etwa nach sieben bis neuen Tagen sollten sich beim IKEA-Saatgut dann die ersten beiden „Herzblätter“ bilden. Wenn diese kräftig sind, ist auch der richtige Zeitpunkt für den Umzug ins Växer Anzucht-Set und in KRYDDA. Auch unsere Erfahrungen mit dem Anzucht-Set werden wir dann demnächst hier schildern!

Unser Zwischenfazit

Grundsätzlich halten wir das IKEA Växen-Konzept für eine gute Idee. Zwar ist es für uns ungewöhnlich, Pflanzen ohne Erde anzubauen, doch wir wollen uns dem nicht verschließen. Eventuell ist es letztlich ja wirklich eine gute Alternative, um in den eigenen vier Wänden oder auf der Fensterbank Urban Gardening zu betreiben. Dennoch: Finanziell wird sich das derzeitige System aufgrund der hohen LED-Kosten nicht rechnen. Doch vermutlich werden die Kosten für die LED-Pflanzenbeleuchtung in Zukunft sinken. Auch beim Saatgut bleiben Fragen offen. Zwar produzieren Samen aus Hydrokultur niemals Gemüse mit Bio-Qualität, dennoch hätte IKEA hier versuchen sollen auf Alte Arten eines nachhaltigen Samenproduzenten zurückzugreifen.

Die oben beschriebene Nutzung des Växer-Systems ist jedenfalls denkbar einfach. Wir glauben nicht, dass man bei der Nutzung sonderlich viel falsch machen kann und halten Euch auf dem Laufenden!

Habt Ihr auch schon Erfahrungen mit Växer gesammelt? Wir freuen uns über Eure Kommentare, Tipps und Hinweise!

Allerdings haben wir in der Zwischenzeit eine der Pflanzenbeleuchtung von IKEA zweckentfremdet: Eine der längeren LED-Lampen erfreut nun unsere Kräuter im viktorianischen Gewächshaus in der Küche:

Unsere Küchenkräuter freuen sich über die Växer-Beleuchtung.

Unsere Küchenkräuter freuen sich über die Växer-Beleuchtung.